Dein Vorsatz für 2015

… soll sich erfüllen? Aber bislang sind alle deine Neujahrsvorsätze im Sande verlaufen? Dann gibt es meiner Meinung nach nur zwei Dinge, die du tun kannst. Das eine verrate ich jetzt, das andere in meiner Podcast Episode, die am 31.12.2014 erscheinen wird.

Mein Tipp: Mach’s jetzt! Tue jetzt den ersten Schritt. Bitte schreibe, ja schreibe, so mit Stift auf Papier, konkret deinen Vorsatz auf. Konkret bedeutet, es reicht nicht zu schreiben „täglich Joggen“ oder „mit dem Rauchen aufhören“. Das ist viel zu ungenau. Was genau soll sich in der täglichen Routine ändern? Handelt es sich um ein größeres Projekt wie die Planung eines Halbmarathons oder …, nun ja, viele Vorsätze für das nächste Jahr könnte man mit der Planung eines Halbmarathons vergleichen.

Kennst du jemanden, der völlig ohne Vorbereitung von einem Tag auf den anderen erfolgreich seinen ersten Halbmarathon gelaufen ist? Keinen, oder? Aber von uns verlangen wir, quasi von jetzt auf gleich täglich zu Laufen, ins Fitnessstudio zu gehen, gesünder zu essen, nichts mehr aufzuschieben und einfach alles richtig zu machen. Wenn du wirklich einen Vorsatz realisieren möchtest, dann nehme dir Zeit ihn schriftlich zu formulieren und zu differenzieren. Prüfe deine Motivation. Willst du das wirklich? Warum? Schreibe mindestens 10 Gründe auf die dich überzeugen. Wenn du dich von deinem Vorsatz überzeugt hast, dann hast doch noch genug Zeit, um die Umsetzung realistisch und in ausreichend kleinen konkreten Schritten zu planen. Und noch etwas, nehme dir nur eine Sache vor. Dann klappt’s auch mit dem Vorsatz für 2015.

Übrigens: Der nächste Halbmarathon in Hamburg findet beispielsweise am 21. Juni 2015 statt.

P.S: Es gibt natürlich außergewöhnliche Menschen, die kurzentschlossen einfach einen Marathon laufen und dann ihre Leidenschaft für Ultraläufe entdecken, wie Dawn Westrum, eine US-Amerikanerin, die 2015 als eine von zwei Frauen an den X-Alps teilnehmen wird. Die X-Alps ist ein harter Gleitschirm-Wettkampf, bei dem man sich nur via Gleitschirm oder zu Fuß fortbewegen darf.

Bettina Meier

Veröffentlicht von

www.bameier.de

... ich arbeite mit Klienten, Paaren, Gruppen und Teams, ich halte Vorträge, Seminare und Workshops. Anfragen gerne per E-Mail an info [ät] bameier.de

Schreibe einen Kommentar